A8 SAB Weibern

A8 INNKREIS AUTOBAHN SAB WEIBERN – AST. HAAG (2. ABSCHNITT)
Die A8 Innkreis Autobahn weist im gegenständlichen Streckenabschnitt einen sogenannten „Sparquerschnitt“ mit 24 Metern und einen sehr schmalen Abstellstreifen auf. Dieser Querschnitt ist aufgrund der reduzierten Betriebs- und Verkehrssicherheit unzureichend.

Im Zuge der Oberbausanierung wird die A8 zwischen Weibern und Haag von derzeit 24 auf künftig 30 Meter verbreitert. Nach Abschluss der Bauarbeiten stehen den Autofahrern dann pro Richtungsfahrbahn zwei Fahrstreifen mit jeweils 3,75 Meter und ein vollwertiger Pannenstreifen mit 3,5 Meter Breite zur Verfügung. Dies sorgt sowohl für die Verbesserung des Verkehrsflusses, als auch die Erhöhung der Verkehrssicherheit.

In der ersten Bauphase wurde die Richtungsfahrbahn Voralpenkreuz saniert und ausgebaut, danach erfolgte die Oberbauinstandsetzung der Richtungsfahrbahn Suben.
Neben der Sanierung und Adaptierung der Entwässerung erfolgte auch eine Ertüchtigung der bestehenden CN.as Linie.
Darüber hinaus wurde der Lärmschutz mit der Errichtung von zusätzlich rund 5.000 m² Lärmschutzwänden in diesem Bereich weiter verbessert.

A8 Weibern Haag 2 A8 Weibern Haag 3

Die bestehenden sechs Stahlbetonbrückentragwerke wurden ebenfalls um 3 Meter je Seite und je Richtungsfahrbahnen verbreitert.
Diese Leistungen beinhalten die erforderlichen Abbrucharbeiten und die Herstellung der Anschlussfugen. Danach erfolgte die Herstellung der Fundamente, der Widerlager und der Tragwerke inkl. Abdichtung. Bei einem Brückenobjekt mussten Verstärkungsmaßnahmen mit CFK-Lamellen (ca. 600 m auf einer Fläche von 230 m²) ausgeführt werden. Abschließend erfolgten die Herstellung der Randbalken inkl. Geländer und die Sanierung der bestehenden Brückenentwässerungen.

Zum Seitenanfang