Augustinerbräu

Im Zuge der Erneuerung der gesamten Sudanlage des Augustinerbräus in Salzburg, wurden von uns die Baumeisterarbeiten durchgeführt.

 HB Augustinerbraeu 1 HB Augustinerbraeu 2 HB Augustinerbraeu 3

Im noch laufenden Braubetrieb wurden alle zu diesem Zeitpunkt möglichen Abbrucharbeiten durchgeführt. Nach dem Einstellen des Betriebes wurden die alten Kessel mit der gesamten restlichen Brauanlage abgebrochen.
Das zweigeschoßige Herzstück der Bierbrauerei, in denen die beiden Kessel (Läuterbottich und Sudkessel) auf unterschiedlichen Niveaus  untergebracht waren, hatte im Grundriss eine Größe von lediglich 8,70 x 5,30 m. Nach den Abbrucharbeiten der Brauanlage musste eine ca. 4,0 x 4,0 m große Einbringöffnung in der Außenmauer hergestellt werden. Außerdem wurden die beiden höhenmäßig versetzten Geschoßdecken abgebrochen und eine neue Stahlbetondecke auf einem Niveau über die gesamte Grundfläche eingezogen. Die beiden neuen Kupferkessel konnten nun durch die Einbringöffnung in das Sudhaus eingebracht und die gesamte Brauanlage von einer Spezialfirma installiert werden. Die Einbringöffnung wurde wieder gemäß dem Urzustand hergestellt.
Die Schwierigkeit dieses Umbaus bestand in den sehr beengten Platzverhältnissen und der sehr kurzen Bauzeit, die erforderlich war, um die Biervorräte während der braubetriebsfreien Bauzeit nicht erschöpfen zu lassen.

Zum Seitenanfang